Zum Inhalt springen

Mit dem Rad der Donau entlang

Radfahren im Naturpark

 

Großer Beliebtheit erfreut sich im Naturpark das Radfahren.

Radwege sind überall beschildert und auf weiten Strecken sehr gut ausgebaut. Abwechlungsreiche Touren findet man in unseren Broschüren, oder unter www.donaubikeland.de.

Ein Highlight ist natürlich der Donau-Radweg. Von der Etappe „Donaueschingen-Passau“ verlaufen zwischen Geisingen und Ertingen über 100 km auf Naturparkgebiet. Durch die gute Befestigung und geringe Steigungen eignet er sich für alle Altersgruppen und entlang der Strecke gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Einkehren und Übernachten.
Herrliche Fahrradausflüge lassen sich beispielsweise auch auf dem Schwäbischen Alb-Radweg durchführen, der das gesamte Laucherttal und den Bereich Sigmaringen, bis hinunter zu den Ablachseen im Naturpark mit Ludwigshafen am Bodensee verbindet. Weitere schöne Radwege führen u. a. durch das Fehlatal, Schmeietal, Bäratal, Primtal oder das Aitrachtal.

Auch Mountainbiken kann man im Naturpark. Tolle Strecken im Wald, die auf und ab führen, laden hierzu ein. Eine besondere sportliche Herausforderungen stellte die Etappe Tuttlingen - Burladingen des Bike-Crossing Schwäbische Alb dar, die sie unter www.schwaebischealb.de finden können.
Wir möchten Sie jedoch bitten, Rücksicht auf Natur und Wanderer zu nehmen und sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten.

Der Naturpark-Express

Um einen schönen Startpunkt für eine Radtour zu erreichen oder nach einer anstrengenden Strecke über Berg und Tal nach Hause zu kommen, empfiehlt sich am Wochenende die Nutzung des Naturpark-Express. Er verfügt über einen speziellen Fahrradwagen und freundliche Helfer laden die Räder ein und aus. So fährt man ganz entspannt mit dem Fahrrad Bahn.

nach oben