Klettern im Donautal

 

Im Donautal reiht sich Fels an Fels. Dies ist auch der Grund weshalb sich viele seltene Pflanzen- und Tierarten, teilweise als Überbleibsel aus früheren Eis- oder Warmzeiten, hier im Donautal halten konnten. Deshalb sind Felsen zunächst einmal grundsätzlich gesperrt. Um dennoch das Klettern vor der Haustüre in einem sehr anspruchsvollen Klettergebiet ermöglichen zu können, haben die Landratsämter Sigmaringen, Tuttlingen und Zollernalb Ausnahmen von den Sperrungen ermöglicht.

Im Landkreis Sigmaringen gilt die Kletterverordnung vom 29. April 2008. Diese wurde durch eine Änderung der Allgemeinverfügung vom 28. Dezember 2016 ergänzt.

Diese Änderung können Sie hier als pdf-Datei herunterladen...

 

Im Landkreis Tuttlingen kann am Rabenfels im Bäratal geklettert werden. Auch dort gilt eine Sperrzeit vom 1. Januar bis zum 31. Juli wegen der Brutzeit seltener Vögel. 

An den Kreuzfelsen zwischen Mühlheim und Kolbingen sind folgende Felsen/Sektoren ganzjährig freigegeben:

- K2 - Westwand

- K3 - Westwand sowie Südwestwand und Balme

- K5 - Westwand des Hauptfelsens

- K5 - Unterer nördlicher Nebenpfeiler

- K5 - Unterer Fels, Balme

- K6b - Westwand

- K7 - Westwand

Parkmöglichkeit an der L443. Bitte Informationen im Schaukasten beachten.

 

Im Zollernalbkreis liegt der Lochenstein innerhalb der Naturparkgrenzen und ist zum Klettern freigegeben. Auch dort gilt eine Sperrzeit vom 1. Januar bis zum 31. Juli wegen der Brutzeit seltener Vögel.

 

Bitte beachten Sie, dass im aktuellen Kletterführer Donautal (Panico, 12. Aufl. 2010) bei den oben genannten Brutfelsen und dem Dachstein noch die alten Sperrzeiten aufgeführt sind.

Bitte achten Sie im gesamten Klettergebiet aus aktuelle Aushänge und Beschilderungen an den Kletterfelsen und den üblichen Klettererparkplätzen.

Informationen zu einzelnen Felsen und zum aktuellen Stand der Sperrungen finden sich auf der Homepage des Deutschen Alpenvereins (www.alpenverein-bw.de).

Die ausführliche Kletterverordnung des Landkreises Sigmaringen kann auf der Homepage des Landkreises eingesehen werden (www.landratsamt-sigmaringen.de).