Zum Inhalt springen

Die bäuerliche Vermarktung Oberes Donautal eG

Stärkung der Erzeuger vor Ort

Streuobstwiese

Der Bedeutung der landwirtschaftlichen Tätigkeiten wurde bereits 1995 durch die Gründung der Initiative Naturparklebensmittel Rechnung getragen. Ziel der Intitiative war es, eine landwirtschaftliche Bewirtschftung zu unterstützen, die der naturräumlichen Hochwertigkeit und der hervorragenden Eignung der Landschaft zu Erholungsnutzung gerecht wird. Die Bedeutung einer Förderung der Vermarktung von regional erzeugten Produkten lag dabei auf der Hand.

1999 wurde die Genossenschaft Bäuerliche Vermarktung Oberes Donautal e.G., kurz BODEG, gegründet. Mitglieder der BODEG sind Landwirte, Kunsthandwerker, Imker und Menschen, die am Erhalt der Kulturlandschaft interessiert sind. Die Genossenschaft erweiterte ihr Tätigkeitsspektrum über die Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse hinaus, auch auf kunsthandwerkliche Produkte aus dem Naturpark Obere Donau. Heute werden, neben Apfel-Direktsaft von Streuobstwiesen, Apfelschorle, Essig und vielen verschieden anderen regionalen Lebensmitteln, auch traditionell gewebte Schafwollteppiche aus Beuroner Milchschafwolle vertrieben.

nach oben