Zum Inhalt springen

Besuchen Sie Erzeuger von regionalen Lebensmitteln, entdecken Sie die schönsten Gegenden des Naturparks und genießen Sie unterwegs Ihr Naturpark-Vesper.

Die Naturpark-Vespertouren starten jeweils an einem landwirtschaftlichen Betrieb im Naturpark, wo Sie Ihre Vespertüte direkt im Empfang nehmen können. In der Tüte befinden sich neben allerlei regionalen Leckereien auch Wandervorschläge. Die Touren sind zwischen 6 und 11 km lang und gut ausgeschildert. So kann direkt ab Hof die umliegende Naturparklandschaft erkundet werden. Am Weg gibt es jeweils mehrere Möglichkeiten, Rast einzulegen. 
Natürlich können Sie Ihr Vesper auch einfach so genießen - aber nach ein wenig Bewegung schmeckt es doch gleich viel besser, oder?

 

 

Bitte immer mitbringen: 

Rucksack, ausreichend zu Trinken (Inhalt Vespertüte: 0,5l), Vesperbrett oder Teller, Besteck

Preis: 13€ pro Erw., Kinder bis 12 Jahre: 8€

Bitte unbedingt vorher telefonisch oder per Mail im Haus der Natur anmelden!

 

 


Auf den Vespertouren gelten die aktuellen Bestimmungen zur Vermeidung von Ansteckungen mit Covid 19! 

Bitte tragen Sie bei der Ausgabe der Vespertüten einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz und halten Sie den Mindestabstand von 1,5 m ein. Wandern Sie bitte nur mit Menschen aus dem eigenen Haushalt bzw. mit maximal einer weiteren Person!

Danke, dass Sie die geltenden Regeln akzeptieren! Damit tragen Sie dazu bei, dass wir weiterhin Veranstaltungen wie diese anbieten können, die uns allen helfen, den Kopf in diesen schwierigen Zeiten ein wenig auslüften zu können. 

 

 

 

Naturpark-Vespertouren zum Herunterladen

Termine

Die Vespertour-Saison 2021 ist zu Ende. Wir geben an dieser Stelle rechtzeitig die neuen Termine für 2022 bekannt.

Von diesen Höfen starten die Vespertouren

Metzgerei und Lädele Bäumlehof

 

Seit 1989 bewirtschaftet die Familie Braun-Keller den Biolandhof am Rande von Leibertingen nach dem Motto: „Wir arbeiten für unsere Kunden- deren Zufriedenheit ist unsere Bestätigung am Tun.“

Der Hof umfasst eine Fläche von 350 ha. Davon sind 120 ha Wiese und 230 ha Acker. Angebaut werden Kleegras, Hafer, Dinkel, Weizen, Roggen und Wintergerste. Ein weiterer wichtiger Betriebszweig ist die Rinderhaltung. Zusätzlich gibt es seit 2002 eine eigene Metzgerei und einen Hofladen.  Zudem erzeugt der Betrieb mit einer Biogas- und einer Hackschnitzelanlage ganzjährig Strom und Nahwärme für Haushalte in Leibertingen

Im hofeigenen Laden verkauft Christine Keller leckere Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Schlachtung.  Die verschiedenen Wurstsorten reichen von Rauchfleisch bis Salami und Schinken und werden in der hauseigenen Metzgerei nach alter Handwerkskunst hergestellt.

Im Hofladen sind auch weitere Produkte zum Teil aus eigener Produktion erhältlich, wie Getreide, Brot oder Gemüse. Das Sortiment des Hofladens wird durch eine Vielzahl weiterer Produkte in Bioqualität abgerundet.

 

Öffnungszeiten des Hofladens:  Samstag von 8.00 bis 12.30 Uhr

 

Bäumlehof
Metzgerei und Lädele
Christine Keller
88637 Leibertingen
Telefon: 07466/1292
Handy: 0171 4199880
E-Mail: bioladen.chris-keller@outlook.de 

 

 

Kornschnalle

 

Anja Gabele und Gabriele Mors haben sich 2012 entschlossen, Kräuter im Einklang mit der Natur zu produzieren. Unter dem Namen „Kornschnalle“, einem alten deutschen Wort für Klatschmohn, vermarkten Sie ausschließlich biologisch angebaute Kräuter, die von Hand angepflanzt, geerntet und veredelt werden. Vermarktet werden verschiedenen Kräutertees und Kräutersalze sowie Kräuterzucker und Gemüsewürze.

Seit 2016 gibt es auch Bio-Eier von glücklichen Hühnern aus dem Hühnermobil. Die Eier können in einem kleinen Kühlschrank am Hof in Sauldorf oder im Eierhäusle in der Kirchstraße in Bichtlingen rund um die Uhr gekauft werden.

 

Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Kornschnalle
Anja Gabele und Gabriele Mors
Höfeweg 14
88605 Sauldorf
Tel: 07578/2190
Fax: 07578/933648
E-Mail: kontakt@kornschnalle.de
Homepage: www.kornschnalle.de

Hecklers Hofladen

 

Seit 1960 gibt es den Familienhof in der dritten Generation am Rande von Sauldorf.

Seit dem Umstieg zum ökologischen Landbau im Jahre 2018 sind die Böden und der erhalt der Bodenfruchtbarkeit voll und ganz in den betrieblichen Mittelpunkt gerückt. Denn nur mit gesunden Böden gibt es gesunde Nahrung und somit gesunde Menschen.

Die Familie Heckler, sowie deren Mitarbeiter/innen, haben es sich zur Aufgabe gemacht den Heckler Hof nachhaltig für die kommenden Aufgaben zu rüsten und in seinen Möglichkeiten zu gestalten und weiter zu entwickeln.

Ganz nach dem Motto: “aus der Region, für die Region“

Großzügiges Land umgibt den Hof. Hier gibt es genügend Platz für eine artgerechte Tierhaltung von Schweinen, Hühner, Gänse und Puten.

Familie Heckler vertreiben im eigenen Hofladen nicht nur die hofeigenen Produkte wie z. B. Kartoffeln, Eier oder Fleisch, sondern auch Gemüse und Produkte aus der Region.

Öffnungszeiten Laden:
Freitag 15:00 - 18:00 Uhr
Samstag 9:00 - 12:00 Uhr
Eier- & Kartoffelhaus täglich von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Hecklers Hofladen
Beckenhöfe 1
Tel.:07578 / 602
Fax: 07578 / 2487
EMail: info@hecklers-hofladen.de
Homepage: www.hecklers-hofladen.de 

 

 

 

 

Hof Hafersack

Nach dem Motto "Klasse statt Masse" leitet die Familie Hafner/Sax den Hof Hafersack in Gutenstein. Der Demeter-Betrieb züchtet die bedrohte Rasse Limpurger Rinder und vermarktet im Jahr ein bis zwei Tiere. Dabei werden vorrangig Fleischpakete verkauft, da ein Rind bekanntlich nicht nur aus Steaks besteht. Die Rinder sind den Sommer über auf den Weiden und nahezu die Hälfte der Heuwiesen werden im Vertragsnaturschutz bewirtschaftet. Schattenspendendes Streuobst für die Rinder wird im Herbst zur Apfelsaftherstellung genutzt und bietet zahlreichen Lebewesen Rückzugsmöglichkeiten und eine Lebensgrundlage. Das zweite Standbein des Hofs bildet die Ausbildung für Pferd und Mensch, was der gelernte Pferdewirtschaftsmeister Bernd Sax ebenfalls nach dem Grundsatz "Klasse statt Masse“ betreibt.

 

 

Hof Hafersack
Irina Hafner und Bernd Sax
Hohenbergstraße 7
72488 Sigmaringen/Gutenstein
Tel: 07570/951590
E-Mail: info@hofhafersack.de
Homepage: www.hofhafersack.de

Klasse statt Masse - nach dieser Philosophie führt ebenfalls die Familie Schellenbaum ihren Biobetrieb Mei Mecki.

MeiMecki, in Irndorf gelegen, ist das Projekt der Familie Schellenbaum, die sich mit ihren Burenziegen der Landschaftspflege verschrieben haben. Die Ziegenherde befreit die Flächen in den Naturschutzgebieten Simonstal und Irndorfer Hardt von Gebüsch und sichert so die Kulturlandschaft mit einer wieder wachsenden Artenvielfalt. 

Mit dem Ziegen-Invest wurde ein Konzept geschaffen, das den Käufer von Ziegenfleisch bzw. -wurst ab dem Frühjahr mit seiner Investition verbindet: es gibt Ziegen-Infos per Mail oder WhatsMeck, die Ziegen können besucht werden und den Abschluss bildet die Gewinnausschüttung: bestes Ziegenfleisch- und Ziegenwurstwaren von Tieren, die artgerecht gelebt haben!

 

 

MeiMecki

Familie Bettina und Achim Schellenbaum
Höhenstraße 7
78597 Irndorf
Tel: 07466/910677
Mobil: 0152/29741101
E-Mail: schellac@gmx.de
Homepage: www.meimecki.de

Lohhof

 

Gesunde Nahrungsmittel direkt vom Erzeuger

Der Lohhof ist ein Familienbetrieb mit Milchkühen, Hühnern und einem Hofladen, gelegen ist der Hof in schönster Landschaft auf dem Witthoh. Der Betrieb umfasst ca. 140 ha Fläche, ¾ davon ist Grünland. Auf dem Rest wird das Futtergetreide für die Milchkühe und die Hühner angebaut.

Die Familie Hilzinger hat sich auf Direktvermarktung spezialisiert. Die Produktpalette reicht von Käse und Bauernhofeis aus eigener Milch, Marmeladen, Fleisch und Wurst bis zu Eiern von freilaufenden Hühnern.

 

Öffnungszeiten des Hofladens:

Mittwoch 15.00-18.00 Uhr

Donnerstag 14.00-18.00 Uhr

Freitag 14.00-18.00 Uhr

Samstag 10 - 12 Uhr

 

Außerhalb der Öffnungszeiten steht ein Automat mit Dosenwurst, einer kleinen Wurstauswahl sowie Eier rund um die Uhr zur Verfügung.

 

Lohhof
Fritz Hilzinger
Oberer Lohhof
78532 Tuttlingen
Tel: 07461/6731
E-Mail: info@hofladen-lohhof.de
Homepage: www.hofladen-Lohhof.de

Landmetzgerei Dreher

 

Seit über 25 Jahren fertigt Familie Dreher nach altbewährter handwerklicher Tradition in ihrer Metzgerei feinste Fleisch-, Wurst- und Wildspezialitäten an mit dem Ziel, ihre Kunden jeden Tag aufs Neue für ihren hochwertigen Produkte zu begeistern. Neben der Landmetzgerei bewirtschaftet die Familie einen landwirtschaftlichen Betrieb mit 100 ha Grünland und einer Mutterkuhherde der Rasse Limousin. Die Tiere grasen von Mai bis November auf den Kräuterreichen Heuberg-Wiesen. Sie werden ausschließlich in der eigenen Metzgerei geschlachtet und über den Hofladen, die Filiale in Wurmlingen und verschiedene Bauernmärkte vermarktet. Eine Schaf- und Ziegenherde, die von Frühjahr bis Herbst zur Landschaftspflege auf dem Risiberg eingesetzt wird und ein Hühnermobil in dem 150 glückliche Hühner leben, gehören ebenso zum Hof.

In ihrem neuen, liebevoll eingerichteten Hofladen bieten Sie eine Vielfalt selbst erzeugten Fleisch- und Wurstwaren sowie Eier von den eigenen Freilandhühnern an. Das Sortiment wird abgerundet durch eine breite Palette ausgewählter, regionaler Produkte.

 

 

Öffnungszeiten Hofladen:

Donnerstag und Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr

Samstag: 9.00 bis 12.00 Uhr

 

Landmetzgerei Dreher

Risiberg 8a

78589 Dürbheim

Tel. 07472/501141

www.Landmetzgerei-Dreher.de

info@Landmetzgerei-Dreher.de

Biohof Pröbstle

Mit vollem Herzblut und bereits in zweiter Generation bewirtschaftet die Familie Pröbstle ihren Gemischt-Betrieb seit 1987 nach Bioland-Richtlinien. Auf ihren Feldern bauen sie neben alten Getreidesorten und Kartoffeln auch schmackhafte Linsen an. Ihre Mutterkuhherde wird ausschließlich mit hofeigenem Futter gefüttert. Das ganze Jahr hindurch haben die Tiere Auslauf im Freien. Vermarktet werden die Produkte über den eigenen Hofladen. Dort gibt es auch Apfelsaft von den eigenen Streuobstwiesen und Honig von den eigenen Bienenvölkern. Zusätzlich gibt es auf dem Hof verschiedene Mit-Mach-Aktionen, wie Bienen- oder Apfelbaumpatenschaften. Eine Besonderheit im Angebot sind die Blumenarrangements aus Wildblumen die mit viel Liebe auf Bestellung gefertigt werden.

Mit dem neuen Projekt „Feld Frucht Tafel“ rund um Blumen und Genuss quer durch alle Jahreszeiten möchte Familie Pröbstle alle einladen bei ihnen Gast zu sein, an der Tafel Platz zu nehmen, Blumenkunstwerke zu schaffen sowie Farben und Genüsse in Harmonie zu erleben. Mehr unter: www.feldfruchttafel.de

 

 

Öffnungszeiten Hofladen:

Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr

Samstag 10.00 bis 12.00 Uhr

 

 

Biohof Pröbstle

Hindenburgplatz 3

72516 Scheer

Tel. 07572/8218

www.proebstle-biohof.de

info@proebstle-biohof.de

nach oben